index

Historie - Die Anfänge (1898 bis 1964)

"Erste Anlaufstation für Radsportler im "Freiweg" Mayen"

Ende des 19. Jahrhunderts begann das Fahrrad seine Bedeutung stark auszubauen und wurde auch zu einem wichtigen Sportgerät. Die meisten der heute großen und bekannten Rennen wurden in dieser Zeit zum ersten Mal ausgetragen. Auch in Mayen war der Aufschwung des Fahrrads spürbar. Im Jahr 1898 wurde der Club „Freiweg“ Mayen gegründet, nur zwei Jahre später folgte mit dem Radsportclub Mayen ein zweiter Verein. 1922versammlungDurch den 1. Weltkrieg wurde der hiesige Radsport jedoch wieder weit zurückgeworfen. Viele Mitglieder waren gefallen oder verwundet, daher beschlossen 1922 die beiden Vereine, den Zweiradsport in Mayen wieder mit Leben zu füllen und sich aus diesem Grund zusammenzuschließen.

Hierfür fanden sich entsprechende Aufzeichnungen zur Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Hotel Reiff am 05. April des Jahres. Vorsitzender des fusionierten„Radfahrerclub Freiweg“ wurde Herr Josef Reiff. Ebenfalls vom Tag der Verschmelzung überliefert ist ein 10 km Radrennen, welches am Nachmittag auf der kürzlich neu angelegten Radrennbahn „Schiefe Ebene“ am Rheinland-Sportplatz stattfand. Einige auswärtige Fahrer nahmen hieran teil.

In den Folgejahren finden sich immer wieder Hinweise auf den nun vereinten Club. Auch ein erstes Foto hat die Zeit überdauert. Es zeigt das erste überlieferte Radrennen in Mayen im Jahr 1927. In den 30er Jahren verliert sich schließlich die Spur des Radclubs „Freiweg“ Mayen.Im Zuge der Gleichschaltung im Dritten Reich verschwand der Verein dann endgültig, wie auch 1939 Rheinland und Tus Mayen zusammengeschlossen wurden. Es folgte eine längere Durststrecke während und nach dem 2. Weltkrieg. Erst 1965 gründete eine kleine Gruppe von 11 radsportverrückten Mayenern einen neuen Verein, den RSC „Flamingo“ Mayen. Zum 1. Vorsitzenden des Clubs wurde Albert Franz gewählt.

> 1987

Aktuelles bei Twitter!

 

twitter


Kommende Termine

> hier mehr


Bilder zur Historie

historiegalerie

> hier mehr (in Kürze)