index

11. Sprinterpreis Lebach (11.07.2015)

Bei einem Titel wie „Sprinterpreis“ würde man wohl einen vergleichsweise flachen Parcours mit vielen Antritten erwarten. In Lebach kann man allerdings kaum davon sprechen, trotzdem gab es den „Sprinterpreis“ in 2016 bereits zum 11. Mal. Mit ordentlich Höhenmetern auf der Runde und teils schwierigen Windverhältnissen bevorteilt die Streckenführung viel eher Ausreißergruppen, die hier auch in vielen Fällen durchkommen.

Für unser AVIA racing team sollte hier auf jeden Fall etwas drin sein. Vor zwei Jahren stiegen Max und David im gleichen Rennen auf, im Vorjahr holte Phil eine Platzierung. Entsprechend motiviert gingen wir ins Rennen, auch mit Reik Mantay, der sein Comeback nach dem schweren Sturz im Mai gab. Max zeigte ich von Anfang an stark und war bei jeder Aktion mit dabei, ehe er sich mit einer Fünfergruppe aus dem Staub machte. 15lebachSchnell steigerten sie den Vorsprung und mir war eigentlich klar, dass bei der Hitze, dem kleiner werdenden Hauptfeld und in Abwesenheit größerer Mannschaften die Gruppe durchkommen würde. Trotzdem wollten Phil und ich die Flucht von hinten absichern und da ich mich gut fühlte, fuhr ich zu Phil nach vorne. Wir kontrollierten das Feld rundenlang von der Spitze, wobei ich ca. ab Runde zehn vor Schluss allein von vorne fuhr, damit Phil Kräfte für den Schlusssprint sparen könnte. Obwohl ich ohne Unterbrechung für 8 Runden in erster Position fuhr, konnte ich ein gutes Grundtempo fahren.

Als in der vorletzten Runde schließlich doch noch eine Attacke ging, war Phil direkt dabei und blieb aufmerksam. Da sich kurzfristig eine Lücke auftat, verpasste ich leider den Zug und musste so hinter dem stark verkleinerten Hauptfeld als 17. ins Ziel rollen. Eigentlich ein sehr gutes Ergebnis für mich, aber ich hatte das Gefühl, es wäre etwa mehr drin gewesen. Aber egal, schließlich hatten wir alles erreicht. Max (4.) und Phil (8.) hatten sich platziert und Reik feierte ein erfolgreiches Renn-Comeback.

Martin Reis

Ergebnis Lebach:

1. Ferdinand Schad - RV Sossenheim
2. Christoph Ruffing - RV Blitz Oberbexbach
3. Udo Vollmer - RV „Sport“ 1919 Queidersbach
...
4. Max Göke - RSC Eifelland Mayen / Avia Racing Team
8. Phillip Lentz - VfB Polch / Avia Racing Team
17. Martin Reis - RSC Eifelland Mayen / Avia Racing Team
DNF Reik Mantay RSC Eifelland Mayen / Avia Racing Team

Zurück

Unsere Rennfahrer

> hier mehr


Aktuelle Termine

> hier mehr


Unsere Sponsoren

> hier mehr